alle Mitarbeiter

alle Mitarbeiter

Marrie Lauder

Steuerberater, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht

  • Jahrgang 1979
  • Seit 2014 bei HLB Stückmann
  • Rechtsanwältin seit 2009
  • Fachanwältin für Steuerrecht seit 2013
  • Steuerberaterin seit 2017

Das Steuerrecht bietet mir immer wieder ein interessantes und anspruchsvolles Betätigungsfeld. Dies liegt einerseits dran, dass dieses Rechtsgebiet durch Gestaltungen der Politik, Gesetzesänderungen und die aktuelle Rechtsprechung stets dem Wandel der Zeit unterliegt. Zudem hat das Steuerrecht Berührungspunkte mit fast allen anderen Rechtsgebieten, sodass häufig vertiefte Kenntnisse notwendig sind, um unsere Mandanten uneingeschränkt beraten und vertreten zu können. Da ist es häufig von großem Nutzen, dass ich als Steuerberaterin und Rechtsanwältin viel Interdisziplinarität mitbringe.

An meinem Spezialgebiet, der Internationalen Steuerberatung, schätze ich vor allem, dass ich mit Kollegen aus dem HLB Netzwerk rund um den Erdball zusammenarbeiten kann. Dass ich mit diesem Austausch immer wieder noch etwas für meine alltägliche Arbeit bei HLB Stückmann mitnehmen kann, ist ein schöner Win-win-Effekt. Durch die Zusammenarbeit mit ausländischen Kollegen und Mandanten erhalte ich vielfältige Einblicke in andere Steuersysteme und darf unseren ausländischen Mandanten wiederum das deutsche Steuersystem näher bringen.
 
Ein anderer spannender Aspekt meines Berufslebens ist meine Dozententätigkeit an der IHK Akademie Ostwestfalen in Bielefeld zum Thema „Mitarbeiterentsendung“. Es macht mir viel Spaß, den Teilnehmern meiner Lehrgänge das internationale Steuerrecht näherzubringen und der Austausch mit den Teilnehmern ist dabei das „A und O“.

Tätigkeitsschwerpunkte:

  • Internationales Steuerrecht
  • Vertragsgestaltung auf Deutsch und/oder Englisch, insbesondere Gesellschafts- und Geschäftsführeranstellungsverträge
  • Beratung von Unternehmen im Sozialversicherungs- und Arbeitsrecht an der Schnittstelle zum Steuerrecht
  • Mitarbeiterentsendungen
  • Umsatzsteuer national/international

Weitere Aktivitäten:

  • Dozentin der Hagen Law School – Fachanwaltslehrgänge (iuria GmbH)
  • Dozentin an der IHK-Akademie Ostwestfalen
  • Mitglied der HLB International „Global Mobility/Expatriates Tax“-Gruppe

 
05. Februar 2021

Erneuter Ärger um die Besteuerung von Geschäftsführervergütung in grenzüberschreitenden Verhältnissen

Auch wenn ein Geschäftsführer nur teilweise im Inland für „seine“ deutsche Gesellschaft tätig wird, kann es zu einer vollständigen Besteuerung seiner Bezüge in Deutschland kommen. Eine Aufteilung des Besteuerungsrechts auf in- und ausländische Tätigkeitstage des Geschäftsführers kann daher unzutreffend sein und zur nachträglichen Haftung des Unternehmens für zu wenig abgeführte Lohnsteuer führen.
 
29. Januar 2021

EuGH äußert sich kritisch zur Umsatzbesteuerung von Firmenwagen

Mit aktuellem Urteil vom 20.01.2021 verneint der EuGH die bisherige steuerliche Praxis zur generellen Umsatzbesteuerung der Überlassung von Firmenfahrzeugen an Arbeitnehmer in Deutschland.
 
11. Januar 2021

Vorsicht bei der Berechnung von Arbeitgeberzuschüssen zum Kurzarbeitergeld!

Nicht jeder Zuschuss des Arbeitgebers zum Kurzarbeitergeld ist steuerfrei. Voraussetzung für eine Steuerbefreiung ist die Einhaltung der Bedingungen des neu eingeführten § 3 Nr. 28a EStG.
 
November 2020

Mitarbeiterentsendung in NWB

StuB 22/2020 S. 868 ff.
 
20. November 2020

Bundestag und Bundesrat beschließen neues Infektionsschutzgesetz

Mit dem neuen Infektionsschutzgesetz werden  die Corona-Maßnahmen auf eine sichere Rechtsgrundlage gestellt. Auch wenn die Opposition teilweise verfassungsrechtliche Bedenken äußerte, passierte das Gesetz mit einer deutlichen Mehrheit sowohl Bundestag als auch Bundesrat.
 
Aktualisiert: 3. Juli 2020 / Veröffentlicht: 19. Juni 2020

Bundesregierung beschließt das Zweite Corona-Steuerhilfegesetz

Am 12. Juni 2020 hat die Bundesregierung den Entwurf des Zweiten Corona-Steuerhilfegesetzes beschlossen und damit erste wesentliche Entscheidungen zur Umsetzung des Konjunkturpaktes getroffen.
 
16. Juni 2020

FAQ-Liste zur geplanten Umsatzsteuersatzsenkung ab dem 1.7.2020 befristet bis zum 31.12.2020

Die geplante Umsatzsteuersatzsenkung stellt Unternehmen vor große organisatorische und technische Herausforderungen, da nur wenige Wochen Zeit für die notwendige Vorbereitung verbleiben. Unsere FAQ-Liste gibt Ihnen einen Überblick über die vorrangigen Themen und Fragestellungen im Rahmen der Umstellung. 
 
05. Juni 2020

Die Große Koalition beschließt eine temporäre Senkung der Umsatzsteuersätze in Deutschland

Der Koalitionsausschuss hat sich am 3. Juni 2020 auf ein Konjunkturpaket zur wirtschaftlichen Bewältigung der Folgen der Corona-Krise geeinigt. Als wichtiger Teilaspekt wurde eine befristete Senkung der Umsatzsteuersätze von 19 % auf 16 % und von 7 % auf 5 % vereinbart.
 
05. Juni 2020

„Mit Wumms aus der Krise“ - Koalitionsausschuss hat Eckpunkte-Papier für weitere Entlastungen aufgrund der Corona-Krise veröffentlich

Die Bundesregierung will ein umfassendes Konjunkturpaket auf den Weg bringen, um die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise weiter abzumildern. Darauf hat sich der Koalitionsausschuss am 03.06.2020 geeinigt.
 
03. Juni 2020

Bundestag verabschiedet Corona-Steuerhilfegesetz

Der Bundestag hat am 28.05.2020 das Corona-Steuerhilfegesetz verabschiedet. Nun muss der Bundesrat noch zustimmen.
 
08. Mai 2020

Corona-Steuerhilfegesetz von der Bundesregierung beschlossen

Die Bundesregierung hat mit dem Corona-Steuerhilfegesetz erste steuergesetzliche Maßnahmen beschlossen, um besonders von der COVID-19-Pandemie betroffene Akteure zu unterstützen und damit den Gesetzentwurf in das parlamentarische Verfahren eingebracht.
 
April 2020

Steuerliche Sonderbilanzen

Fachanwaltslehrgang für Steuerrecht, Kurseinheit 4. - HWV-Verl., 2020. - 978-3-7321-0404-8
 
07. April 2020

Steuerliche Erleichterungen für von der Corona-Krise betroffene Unternehmen und Selbständige

Finanzverwaltung hat im Hinblick auf Stundungs- und Vollstreckungsmaßnahmen sowie bei der Anpassung von Vorauszahlungen für Steuern Erleichterungen für unmittelbar und erheblich Betroffene beschlossen.
 
27. März 2020

Gesetz zur Abmilderung der Folgen der Covid-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Gesellschaftsrecht verabschiedet

Nach dem Bundestag hat auch der Bundesrat dem Maßnahmenpaket zur Abmilderung der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie seine Zustimmung erteilt.
 
25. März 2020

Steuerliche Möglichkeiten im Ausland zur Minderung wirtschaftlicher Folgen durch das Corona-Virus

So gut wie jedes Land innerhalb und außerhalb Europas verabschiedet Notfallpakete und neue Gesetze, um die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie einzudämmen.
 
23. März 2020

Was haben Unternehmen aufgrund der Corona-Pandemie zu beachten?

Sowohl steuerrechtlich als auch rechtlich müssen Unternehmen nunmehr einiges beachten. Der Bund bietet einen Schutzschirm für Beschäftigte und Unternehmen.
 
05. Dezember 2019

Handlungsbedarf für Unternehmen mit Geschäftsbeziehungen zu niederländischen Einzelunternehmern

Die niederländische Steuerverwaltung hat neue Umsatzsteueridentifikationsnummern (USt-IdNr.) an in den Niederlanden registrierte Einzelunternehmer erteilt. Diese neuen USt-IdNr. müssen bereits ab dem 01.01.2020 verwendet werden. Die alten USt-IdNr. verlieren ihre Gültigkeit.
 
Februar 2019

Home-Office: Was Unternehmer beachten müssen

WIR Wirtschaft Regional 2/2019
 
19. Oktober 2018

Brexit-Gesetzentwürfe sollen unerwünschte Rechtsfolgen vorbeugen

Der geplante Austritt des Vereinigten Königreichs aus der EU rückt näher. Hierdurch hat das Vereinigte Königreich auch nicht mehr die Rechte eines EU-Staates. Um Härtefälle zu vermeiden, hat die Bundesregierung einige Gesetzesentwürfe vorgestellt.
 
23. März 2018

Reform der EU-Entsenderichtlinie – Verschärfte Anforderungen beim internationalen Mitarbeitereinsatz

Die Reform der EU-Entsendungsrichtlinie ist beschlossen. Diese Richtlinie enthält bereits verbindliche Bestimmungen zu Arbeitsbedingungen entsandter Mitarbeiter. Durch die Reform werden diese Bestimmungen zur Vermeidung von Sozialdumping weiter ausgebaut.
 
 

Fachgebiete

Internationale Steuerberatung

Die Expansion in internationale Märkte bietet Unternehmen viele Chancen, birgt aber auch Risiken, denn mit dem Schritt über die Landesgrenzen hinaus werden die steuerlichen Bestimmungen komplexer.
 

mehr

Umsatzsteuerberatung

Die Umsatzsteuer als laufenden Posten fest im Griff haben, ist eines unserer Ziele für Sie. Wir betreuen Ihre Umsatzsteuer und sorgen dafür, dass sie das Tagesgeschäft wirtschaftlich erfolgsneutral und risikofrei begleitet.
 

mehr

Steuerberatung

Steuergesetze sind komplex und ändern sich zudem regelmäßig. Wir sind immer auf dem aktuellen Stand der gesetzlichen Vorgaben und kennen dank persönlicher Beratung Ihre unternehmerischen Ziele genau. Auf dieser Basis beraten wir Sie mit unserem bewährten „Blick fürs Ganze“ und machen so für Sie das Beste aus Ihren Steuern.
 

mehr

BKS Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Steuerberater

Das BKS-Team bietet steuerliche Spezialberatung aus einer Hand. Hoch qualifiziert überzeugen die Berufsträger durch ihre Dreifachqualifikationen als Rechtsanwalt, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater oder durch eine Doppelqualifikation als Rechtsanwalt und Steuerberater.
 

mehr

 

Veranstaltungen

Dienstag, 24. November 2020

Lohnsteuer: Aktuelle Themen – national und international

Das Lohnsteuerrecht unterliegt jährlich gesetzlichen Änderungen und Anpassungen, deren Umsetzung im Unternehmen nicht verpasst werden dürfen. Im Falle unrichtiger Abrechnungen entstehen schnell Haftungsrisiken für den Arbeitgeber. Bei der Durchführung von Mitarbeiterentsendungen stellt sich in Zeiten von Covid-19 die Frage, wie Einreise- und Ausreiseverbote die steuerliche Behandlung von entsandten Mitarbeitern und Grenzgängern beeinflussen. In unserem Seminar geben wir Antworten auf die aktuellen Fragestellungen.
 

mehr

 
 

Sprechen Sie mich an!

  • Marrie Lauder

    Steuerberaterin, Rechtsanwältin, Fachanwältin für Steuerrecht

    +49 521 2993388

    Detail