Veranstaltung

Umsatzsteuer-Spotlight 4/2021: Umsatzsteuerliche Behandlung von Mitgliedern in Aufsichtsräten und anderen Gremien

War in der Vergangenheit klar, dass ein Aufsichtsratsmitglied in jedem Fall unternehmerisch tätig ist und folglich als umsatzsteuerlicher Unternehmer anzusehen war, darf dieser bisherigen Regelung nicht mehr pauschal gefolgt werden. Die Finanzverwaltung hat ihre Auffassung zur umsatzsteuerlichen Behandlung von Mitgliedern in Aufsichtsräten und Kontrollgremien geändert. Eine falsche Beurteilung kann zu Kostenbelastungen für Unternehmen und Ausschluss des Vorsteuerabzugs führen, sofern die neuen Regelungen nicht beachtet werden.

Datum: Mittwoch, 22. September 2021
Uhrzeit: 10:00 - 10:45 Uhr
Ort: Online-Seminar

Inhalt

  • Erläuterung der Problematik an einem aktuellen Fallbeispiel
  • Kurze Darstellung der bisherigen Rechtslage und der aktuellen Auffassung der Finanzverwaltung
  • Darlegung der steuerlichen Konsequenzen für Unternehmen und Mitglieder entsprechender Gremien
  • Empfehlung zur Vermeidung steuerlicher Risiken


Zielgruppe
Die Veranstaltung richtet sich an Unternehmen mit Aufsichtsräten bzw. Kontrollgremien und Mitglieder von Aufsichtsräten und Kontrollgremien.


Teilnahmegebühr

Die Teilnahme an dem Online-Seminar ist kostenfrei.

Referenten

  • Marrie Landt

    Steuerberaterin, Rechtsanwältin, Fachanwältin für Steuerrecht

    +49 521 2993388

    Detail
  • Claudius Speer

    Steuerberater, Rechtsanwalt

    +49 521 2993239 (Sekretariat)

    Detail