Veranstaltung

Mitarbeiterentsendung ins Ausland

Informationen über die Grundlagen der steuer- und sozialversicherungsrechtlichen Aspekte, die bei Auslandsentsendungen berücksichtigt werden müssen.

Datum: Mittwoch, 21. Februar 2018
Uhrzeit: 13:30 Uhr
Ort: IHK-Akademie Ostwestfalen GmbH, Elsa-Brändström-Str. 1-3, 33602 Bielefeld

International tätige Unternehmen kommen nicht umhin, auch Mitarbeiter/-innen vorübergehend im anderen Land einzusetzen. Verschiedenste Gründe können hierfür ursächlich sein. Bei Entsendungen spielen nicht nur die Kosten (einschließlich der Steuern) eine wesentliche Rolle, auch die Absicherung der Mitarbeiter/-innen und gegebenenfalls seiner Angehörigen muss gewährleistet sein. Der Prozess der erfolgreichen Auslandsentsendung beginnt mit der Vorbereitung und endet mit der Repatriierung im Heimatland.

Zielsetzung:
Sie werden über die Grundlagen der steuer- und sozialversicherungsrechtlichen Aspekte informiert, die bei Auslandsentsendungen berücksichtigt werden müssen. Die Thematik wird anhand von praktischen Beispielen behandelt und vertieft.

Zielgruppe:
Unternehmen, die Mitarbeiter/-innen von Deutschland ins Ausland und umgekehrt entsenden wollen, insbesondere aus den Abteilungen Personal, Steuern, Recht, Ausland

Inhalt des Seminars:

  • Phasen des Entsendungsprozesses
  • Lohn- und einkommensteuerliche Aspekte (Inbound)
  • Lohn- und einkommensteuerliche Aspekte (Outbound)
  • Exkurs Sozialversicherung
  • Unternehmenssteuerliche Aspekte
  • Entsenderichtlinie


Veranstalter:

IHK Akademie Ostwestfalen GmbH

Teilnehmerentgelt:
125 € (nach § 4 Nr. 22 a bzw. § 4 Nr. 21 a UStG umsatzsteuerfrei)
Umsatzsteuer fällt nicht an.

zur Anmeldung

Referenten

  • Dipl.-Kfm.
    Marcus Kunert

    Steuerberater, Fachberater für Internationales Steuerrecht, Partner

    +49 521 2993125

    Detail
  • Marrie Lauder

    Steuerberaterin, Rechtsanwältin, Fachanwältin für Steuerrecht

    +49 521 2993388

    Detail