News

Neues zum Arbeitszimmer – ein Arbeitszimmer „zweimal“ der Höchstbetrag von EUR 1.250

Der Bundesfinanzhof ändert mit Urteilen vom 15.12.2016 seine Rechtsprechung zum Abzug der Kosten für ein häusliches Arbeitszimmer.

Bisher konnte der Höchstbetrag von EUR 1.250 nur einmal je Arbeitszimmer angesetzt werden, auch wenn mehrere Steuerpflichtige das Arbeitszimmer gemeinsam nutzten.

Nach der neuen Rechtsprechung kann jeder Steuerpflichtige (personenbezogen) die von ihm selbst getragenen Kosten für das Arbeitszimmer bis zum Höchstbetrag von EUR 1.250 absetzen, auch wenn die Steuerpflichtigen das Arbeitszimmer gemeinsam nutzen. Der Höchstbetrag kann also mehrfach für ein Arbeitszimmer genutzt werden. Insbesondere Eheleute oder Paare, die beide Einkünfte erzielen und hierfür nur das häusliche Arbeitszimmer zur Verfügung haben, profitieren, da sie jeweils Kosten bis zum Höchstbetrag von Euro 1.250 abziehen können.

Ansprechpartner

  • Rechtsanwalt, Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater und Fachanwalt für Steuerrecht Niels Doege

    Niels Doege

    Partner, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht, Fachanwalt für Steuerrecht

    +49 521 2993134

    Detail